Gebäude
 

              - Startseite -

Herzlich Willkommen
auf der Website des Kultur- und Orgelzentrums Altes Schloß Valley

Wir haben Großes vor, weil wir Ihnen die weltgeschichtliche Bedeutung der Orgel anhand unseres einmaligen Bestandes von rund 60 Pfeifenorgeln aller Größen erschließen möchten. Diese sammelten sich an, weil ich als der 1980 für ganz Bayern bestellte Orgeldenkmalpfleger nicht verantworten konnte, dass in der damaligen Romantikverachtung und Wegwerfmentalität wertvolles Kulturgut vernichtet wurde.

Da sich allerdings keine öffentliche Einrichtung für die Rettungsmaßnahmen bereit fand, mussten wir – meine Frau und ich – zur Finanzierung viel unternehmen: Daraus ist das Kulturzentrum entstanden mit Konzerten, Kulturfahrten und Orgelvorführungen, mit dem Schloßverlag und – nach Rettung von drei schon dem Untergang geweihten Baudenkmälern – mit eindrucksvollen Räumen für private und öffentliche Festlichkeiten.

Hier finden auch die Aufführungen der von mir in einem Zeitraum von 50 Jahren wieder entdeckten Musikwerke aus bayerischen Barockklöstern statt, wodurch eine neue Erlebnisqualität für Bayerns große kunstgeschichtliche Epoche des Rokoko angeboten werden kann.

Die in diesem Portal aufscheinende Fülle sollte Sie anregen, selbst zu kommen, ist doch der hier persönlich gewonnene Eindruck durch nichts zu ersetzen.

Ihr
Sixtus Lampl


---------------------------------------------------------------

Der Förderverein Orgelmuseum e.V.

sammelt für den späteren Betrieb des Orgelzentrumsals öffentlich zugängliches Museum. Durch Ihre Beiträge (steuerbegünstigt) darf er auch Restaurierungenvon Dauerleihgaben fördern, z. B. das Walpersdorfer Orgelpositiv. Jetzt stehen aber noch weit größere Ausgaben für die gerade eingeholte Kino-Orgel aus
Heidelberg an, die letzte ihres Typs. (Jahresbeitrag
€ 25,-, ermäßigt € 13,-)
KSPK Miesbach-Tegernsee,
IBAN DE37 7115 2570 0000 0166 83;
BIC BYLADEM1MIB

Anmeldeformular Förderverein

















besucherzaehler-homepage

Kontakt & Impressum

Kultur- und Orgelzentrum
Graf-Arco-Str. 30
D - 83626 Valley
Tel.: 0 80 24/41 44
Fax : 0 80 24/48 13 5

www.lampl-orgelzentrum.com
info@lampl-orgelzentrum.com

Anfahrtskizze



Aktuell


Gruppenführungen ganzjährig auf Anfrage

Einzelpersonen können sich gerne
an Gruppenführungen anschliessen.



Wenn Sie Interesse an regelmässigen Informationen
aus dem Kultur- und Orgelzentrum Valley haben.
So können Sie  die folgende e-mail-Adresse anklicken
und zukünftige Informationen anfordern:
    e-mail Adresse des Orgelzentrums

____________________________________________________________

Der Flyer des Kultur- und Orgelzentrum Valley für 2017 ist fertiggestellt und kann
 
hier kann der Flyer 2017 m Grossformat angeklickt und heruntergeladen werden.

Hier kann der Flyer 2017 im kleinen Format  anklickbar und kann heruntergeladen werden.

Hier kann das Jahresprogramm 2017 angeklickt und heruntergeladen werden.

Der Anmeldebogen für Kulturfahrten im Jahr 2017 kann
 
hier angeklickt und heruntergeladen werden.

______________________________________________________________



Sehr geehrte Konzert-und Kulturfahrt-Freunde,

die Aktualisierung und Erweiterung unseres Kulturreisen- und Konzertprogramms für die zweite Jahreshälfte 2017 ist fertiggestellt und kann 
hier angeklickt und auch heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Inge und Sixtus Lampl
_____________________________________________________________

Veranstaltungen

Zollingerhalle am Alten Schloss Valley:


Sonntag, 6. August, 15 Uhr
Orgelkonzert
Bastian Fuchs, Assistent des Domkapellmeisters am Hohen Dom zu Eichstätt erfreut wieder, u.a. mit der „Sonata a 4 Organi“ von Benediktinerpaterater Marian Müller aus Einsiedeln. Für diese spielen drei weitere Organisten.
Außerdem werden gespielt Werke von J.S. Bach, Rinck, Callahan, Vierne u.a.

Foto Bastan Fuchs
Bastian Fuchs wurde 1994 in Neumarkt i. d. Oberpfalz geboren. Ersten Klavier- und Orgelunterricht erhielt er seit seinem 8. Lebensjahr bei Regionalkantor Peter Hummel in Berching.

Ab Oktober 2010 studierte Fuchs im Bachelorstudiengang Kirchenmusik an der Hochschule für katholische Kirchenmusik Regensburg (HfKM) und ab Oktober 2014 im Masterstudiengang Kirchenmusik am gleichen Haus (Orgel bei Gerhard Siegl und Prof. Franz Josef Stoiber, Chorleitung bei Prof. Kunibert Schäfer).
 Im Juli 2016 beschloss er das Studium mit dem „Master of Arts“.
Ab dem WS 16/17 wird er im Masterstudiengang Orgel/Schwerpunkt Orgelimprovisation bei Prof. Markus Willinger an der Hochschule für Musik Nürnberg seine Studien fortsetzen.

Bastian Fuchs besuchte Meisterkurse u. a. bei L. Ruckdeschel, M. Kapsner, J. Mayr, W. Seifen, Ph. Lefebvre, G. Krahforst und H. Haslböck. Im Jahr 2013 war er Finalist beim Arthur-Piechler-Wettbewerb der Stadt Landau/Isar.

Seit Mai 2016 wirkte er als Assistent der Dommusik am Hohen Dom St. Stephan zu Passau. Darüber hinaus gehörten verschiedene kirchenmusikalische Dienste in den Diözesen Eichstätt, Regensburg und Passau sowie kompositorische Tätigkeit zu seinen Aufgaben.

Derzeit ist er Assistent des Domkapellmeisters am Hohen Dom zu Eichstätt.





_________________________________________________________________

Kulturfahrten:

aktuelle Tagesfahrt:

1708
Mittwoch, 2. August
Lechtalfahrt VI
, Schongau, Lechrain. – € 50

______________________________________________________

aktuelle Mehrtagesfahrt


1726
Vier Tage Wiederholung der eindrucksvollen Chopin-Konzertreise nach Marienbad und Westböhmen vom 17. bis 20. August 2017

Zum Andenken an Chopins Aufenthalte in Marienbad wurde 1959 die Chopin-Gesellschaft gegründet und gleichzeitig ein internationales Chopin-Festival ins Leben gerufen, heute das zweitgrößte tschechische Musikfestival und neuerdings eines der bedeutendsten Chopin-Festivals in Europa. Wir teilen mit dieser Fahrt Chopins Begeisterung für das herrliche Böhmische Bäderdreieck und wohnen in der restaurierten Stadt Marienbad. Nach der Ankunft dort besuchen wir das Chopin-Museum und sehen in einem geführten Rundgang die russisch­orthodoxe und die katholische Kirche, das Neubad und Casino, die Singende Fontaine, Brunnenhalle und Kolonnade – Verkostung der glaubersalzhaltigen Quellen. Der zweite Tag führt zum Stift Tepl mit romanisch­gotisch-barocker Basilika, dem Konventbau (1685-1721) von Christoph Dientzenhofer und die mit 80.000 Bänden zweitgrößte Bibliothek in Böhmen. Über Schloss Petschau, durch den romantischen Kaiserwald geht es nordwärts nach Karlsbad mit seinen Parkanlagen, der zwei-türmigen Dientzenhofer Magdalenenkirche und den Langen Kolonnaden und Säulenhallen. Abends Eröffnungskonzert des Westböhmischen Symphonieorchesters. Der dritte Tag führt südwärts zum riesigen ehem. Benediktinerkloster Kladrau mit einer der größten Kirchen Böhmens (unter Mitarbeit der Gebrüder Asam). Der Heimreisetag führt über den Wallfahrtsort Maria Kulm bei Falkenau und Franzensbad mit Besichtigungshalt in Waldsassen und Kappel, auf die Oberpfalz-Autobahn (einige Programmverschiebungen bei den Konzerten sind möglich).

Reisepreis
(inkl. 2 Konzerte) im sehr gut restaurierten Hotel Butterfly (mit Hallenbad)
in Marienbad mit HP
im DZ 580,-;
EZ-Aufpreis €  100,-

Der genaue Reiseverlauf kann hier angeklickt werden.



Orgeln


virtuelle Laurentiusorgel
[aus St. Lorenz in Nürnberg / Markoberndorf]
mit der Software HauptwerkTM
und dem Sampleset der  Firma PipeloopsTM


Konzerte und Veranstaltungen

____________________________

Kulturfahrten

Tagesfahrten
Mehrtagesfahrten
Anmeldeformular


____________________________

Glanzlichter früherer Veranstaltungen

Frühere Kulturfahrten

Orgelverkäufe

Feste


Schloßverlag

Stiftung

Förderverein


Vita Dr. Lampl

Neue Rokoko-Lust

Video

Chöre und Orchester

Jahresprogramm  2017

Flyer 2017 Kultur-und Orgelzentrum Valley







Copyright Kultur- und Orgelzentrum Altes Schloß Valley