Startseite - home


Fahne_Grossbrittanien  homepage english
______________

Jahresprogramm  2020

_____________________

Flyer 2020 Kultur-und Orgelzentrum Valley
_________________

Konzerte und Veranstaltungen

_______________

Kulturfahrten

Tagesfahrten

Mehrtagesfahrten

Anmeldeformular 2020


______________

Glanzlichter frührerer Veranstaltungen und Konzerte


______________
Frühere Kulturfahrten


______________

Gebäude

______________

Orgeln

______________

virtuelle Laurentiusorgel
[aus St. Lorenz in Nürnberg]
mit der Software Hauptwerk


________________

Orgelverkäufe

________________

Führungen

______________

Feste

______________

Schloßverlag


______________

Stiftung

______________

Förderverein

______________


Vita Dr.S. Lampl


______________

Neue Rokoko-Lust

______________

Video

________________

Chöre und Orchester

______________

 

 Konzert

01.03.2020

                      Künstler-Portraits

Orgel & mehr


Konzerte in der Zollingerhalle beim Alten Schloss
meistens nachmittags um 15 Uhr oder  abends, sind unvergleichlich

  • wegen der sagenhaften Architektur des Friedrich Zollinger, die durch unseren Umbau zu einem Akustikwunder wurde und
  • wegen des Zusammenspiels von sieben Orgeln aus verschiedenen Epochen

Matineen finden am späten Vormittag im Alten Schloss statt; Anlass ist meist die Vorstellung einer restaurierten Orgel oder einer Ausstellung mit Vorführung der Instrumente und Kurzvorträgen, nicht selten auch im Gespräch mit den Künstlern.

Wir wünschen schöne Tage in Valley!

Auswärtige Aufführungen mit unserer wiederentdeckten Barockmusik veröffentlichen wir in unseren etwa dreimal jährlich erscheinenden Nachrichten „Kultur- und Orgelzentrum – Aktuell“, in unserem Internet-Portal und in der jeweiligen Lokalpresse.

 ___________________________________________


 


Die Konzerte

in der Zollingerhalle sind unvergleichlich wegen der sagenhaften Architektur des Friedrich Zollinger, die durch unseren Umbau zu einem Akustikwunder.
Auch das Spielen von inzwischen insgesamt 8 Orgeln aus verschiedenen Epochen in einem Konzert ist eine Besonderheit.

Auf dem zweitgrößten historischen Spieltisch Deutschlands (Orgelbau Steinmeyer) ist die mittels modernster digitaler Technik gesampelte Laurentius-Orgel von St. Lorenz in Nürnberg zu hören, die aus dem Bestand der Orgelsammlung in Valley inzwischen in Markoberndorf in der dortigen Kirche St. Martin aufgestellt ist.

 – Wir laden Sie in den Konzertpausen zu Kaffee, selbstgemachten Kuchen und Getränken ein. -

---------------------------------------------------
.
Die Konzertpreise sind €15,bei reinen Orgelkonzerten
Kinder und Schwerbehindert frei.
Ruhige Hunde erlaubt.

Auf allen Plätzen gleiche Akustik;

email: reservierung@lampl-orgelzentrum.com
Tel.: 08024 4144
Fax: 08024 48135




   

Kontakt & Impressum

Kultur- und Orgelzentrum
Graf-Arco-Str. 30
D - 83626 Valley
Tel.: 0 80 24/41 44
Fax : 0 80 24/48 13 5

www.lampl-orgelzentrum.com
info@lampl-orgelzentrum.com

reservierung@lampl-orgelzentrum.com


Anfahrtskizze


Gruppenführungen ganzjährig auf Anfrage

Einzelpersonen können sich gerne an Gruppenführungen anschliessen.












"ORGEL & MEHR"


Konzert am 01. März 2020 in der Zollingerhalle

 

 

 


Marie Koenigsbeck (Orgel, Fagott)

 

Marie Koenigsbeck


 

Marie Koenigsbeck wurde 1997 in München geboren.
Aufgewachsen in einer Musikerfamilie in Warngau erhielt sie im sehr jungen Alter
Instrumentalunterricht bei ihren Eltern.
Klavierunterricht nahm sie später bei Svea Thompson und Franziska Habersetzer.
2015 begann sie mit dem autodidaktischen Orgelspiel.
Seit 2017 studiert sie am Leopold- Mozart-Zentrum der Universität Augsburg (LMZ)
im künstlerischen Hauptfach Klavier bei Cristina Marton-Argerich, sowie
seit 2019 Orgel bei Andreas Maisch


In den letzten Jahren nahm sie an Meisterkursen in Deutschland und Belgien
bei Markus Kreul, Prof. Inge Rosar, Prof. Wolfgang Manz,
Dr. Kirill Monorosi und Jura Margulis teil.

 

 


Steve Roy (Orgel)

 

Steve Roy


 

Steve Roy entdeckte das Musizieren als Kind bei seinem Klavierlehrer Philippe Corre
am Konservatorium in Paris. Ab 2011 studierte er Philosophie an der
Sorbonne Université in Paris und seit 2014 an der LMU München.
Parallel absolvierte er ein privates Dirigierstudium bei Konrad von Abel.
Seit 2012 nahm er an zahlreichen Meisterkursen in Europa teil,
unter anderem bei Billy Eidi, Elizabeth Sombart, Éric Le Sage und Pascal Devoyon.


 Seit 2018 studiert er Klavier am LMZ Augsburg bei Prof. Christoph Hammer
und Carolin Danner. Außerdem leitet er das Vokalensemble Concentus Merulae in Eresing.


 

 

 

Felix Langhammer (Trompete)

Felix Langhammer

Felix Langhammer wurde 1999 in Rottweil geboren
und nahm dort den ersten Trompetenunterricht bei Arne Brall.
2015 besuchte er die Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl
und machte dort 2017 den Abschluss zum staatlich geprüften Ensembleleiter.

Seit 2017 studiert er im künstlerischen Hauptfach Trompete
in der Klasse von Prof. Uwe Kleindienst.
Felix Langhammer hat schon bei vielen musikalischen Projekten mitgewirkt,
sowohl in Musicalproduktionen, in verschiedenen Orchestern als auch solistisch.
Von 2018 bis 2019 war er studentische Aushilfe bei der
Württembergischen Philharmonie Reutlingen.

 

 

 

 

 


Sophia Gassler (Orgel)

 

 

Siphia Gassler


 

Sophia Gassler wurde 1992 in Ulm geboren.
Im Alter von sechs Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht bei Trude Huber,
bevor sie ein Jahr später auch Violine bei Stefan Hatvanizu spielen begann.
Durch den späteren Unterricht an der Musikschule Ulm bei Marianne Galbács hatte sie
vielfach die Möglichkeit Erfahrungen auf der Konzertbühne, aber auch
im kammermusikalischen Bereich zu sammeln.
Von 2011 bis 2016 studierte sie Musikerziehung mit Hauptfach Klavier bei Claudius Tanski
an der Universität Mozarteum Salzburg in Österreich.

Zusätzlich studierte sie von 2014 bis 2019 Klavier bei Herrn Stephan Kaller
am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg.
Dort erhielt sie auch ihren ersten Orgelunterricht bei Andreas Maisch,
bevor sie nach Abschluss des Studiums zu Helmut Binder wechselte.
Im Laufe ihrer künstlerischen Tätigkeit hatte sie mehrfach die Möglichkeit an Meisterkursen teilzunehmen, unter anderem bei Markus Kreul, Prof. Wolfgang Manz, Jura Margulis
und Prof. Sontraud Speidel.

Zusätzlich unterrichtet sie seit 2016 als Musiklehrerin am Gymnasium Sacré Coeur Riedenburg
in Bregenz am Bodensee.
Außerdem ist sie für die Klavierbegleitung des Schulchores zuständig,
dessen Konzerttourneen sie nach Barcelona, Moskau, Peking und Taiwan führten.


 

 

 

Thomas Tomaschek (Baritonsaxophon) und Peter Wolff (Orgel)

Thomas Tomascheck


Das Duo Thomas Tomaschek (Saxophon) und Peter Wolff (Orgel / Klavier)
spielt schon seit etwa 10 Jahren zusammen.
Mit der seltenen Besetzung aus Baritonsaxophon und Orgel / Klavier
überraschen die beiden Musiker ihr Publikum und präsentieren Programme
quer durch die Musikgeschichte, wie zuletzt etwa bei der Tegernseer Woche
mit Werken von Bach bis Bernstein.
Thomas Tomaschek gewann mit seinem Ensemble
„Selmer Saxharmonic“
einen „Echo der Klassik“,.
Peter Wolff ist seit vielen Jahren evangelischer Kantor im Tegernseer Tal
und gibt sein musikalisches Können an seine Klavierschüler weiter.

 

 

Rolf Brandthaus (Tenorsaxophon)


Rolf Brandthorst


Rolf Brandthaus ist der Laie unter den Musikern und der Senior unter den Mitspielern.
Ab und an wagt er eine Einlage.
Seit 2 Jahren hat er Unterricht bei seinem Vorbild und Lehrer Thomas Tomaschek.

Kulturelle Aktivitäten:
1978 - 1998 Klassische Musikwirtschaft München e.V.
Seit 2013 Kulturwerkstatt im Oberland e.V.

   Stationen und Projekte mit der Kulturwerkstatt:

-    2013 Gedenkkonzert Siegfried Behrend, Wall

-    2014 Malerwinkel Trilogie, Rottach-Egern

-    2016 Erstes „Nachwuchskonzert“, Holzkirchen

-    2016 Erstes Podium „Jugend musiziert“, Oberwarngau

-    2016 Erster Tanzball in Holzkirchen

-    2018 Ausstellung und offenes Podium in der Anderlmühle






 


 







_


















































Copyright Kultur- und Orgelzentrum Altes Schloß Valley