Startseite
- home -

_______________


Fahne_Grossbrittanien  homepage english



Flyer Veranstaltungen
2. Jahreshälfte 2021


(abgelaufen)
_________________

Kulturfahrten

..Tagesfahrten

..Mehrtagesfahrten

----------------------
Anmeldebogen
1. Halbjahr 2022

_________________

frühere Kulturfahrten


______________

Konzerte und Veranstaltungen

_______________

Glanzlichter früherer Veranstaltungen


_______________

Gebäude
 
Die Kulturfahrten


Durch Teilnahme an unserer Kulturfahrten leisten Sie "als kleine Sponsoren" einen Beitrag zu unseren notwendigen Baumaßnahmen: Die Kulturfahrten unterstützen – bei guter Beteiligung – die Finanzierung des Orgelzentrums, weil Dr. Sixtus Lampl als Kunsthistoriker selbst die Führungen oder Einführungen übernimmt. Wo vorhanden, werden schöne Orgeln vorgespielt. Wir bitten daher um Weiterempfehlung.



_________________________________________

 Unser Kulturfahrten-Angebot ist unvergleichlich, wie viele Mitreisende bestätigen. („…da waren Sie noch nie, und wenn, dann nicht unter solcher Führung!“). Das liegt einmal an der kunstgeschichtlichen Leitung von Sixtus Lampl und zum anderen an der oftmaligen Bespielung bedeutender Orgeln, zum Teil von erstklassigen Experten. Nicht unerwähnt bleiben soll die umsichtige Fahrweise von Vater und Junior Berr.

 

Freuen Sie sich auf unsere beliebten Bus-Tagesfahrten im ersten Halbjahr mit Führungen von Dr. Sixtus Lampl und einer 4-Tages-Busfahrt im Juli in die Wachau und in das niederösterreichische Waldviertel.

   

   

-








Kontakt & Impressum

Kultur- und Orgelzentrum
Graf-Arco-Str. 30
D - 83626 Valley
Tel.: 0 80 24/41 44
Fax : 0 80 24/48 13 5

www.lampl-orgelzentrum.com
info@lampl-orgelzentrum.com



Anfahrtskizze




Gruppenführungen wieder möglich.


  Gästebuch


__________________________________________________________________________________________


 

Nächste Tagesfahrten und Mehrtagesfahrt des Kultur- und Orgelzentrums Valley:


Nächste Bus-Tagesfahrten
mit Führung und Orgelspiel
von Dr. Sixtus Lampl

Für die Tagesfahrten hatte ich mir in der langen Corona-Pause ein eigenes Konzept ausgedacht, das vom geschichtlichen und damit kunstgeschichtlichen Zusammenhang geprägt ist.

Ein einziger Klosterort und die ihm zugehörigen Orte und Kirchen seiner Umgebung,
wie Mutter und ihre Kinder – hochinteressant! - Und seit Montgelas 1803 bedauerlicherweise zerbrochen – Bayerns größte Kulturvernichtung überhaupt.

 



1. Juni 2022 | Orgeltagesfahrt


Umfeld Kloster Weltenburg:

Stausacker, Weltenburg Pfarrkirche, Weltenburg-Kloster 
Klosterkirche mit Orgel, Frauenberg, Staubing, Holzharlanden,
Spargeleinkaufmöglichkeit



Auch wer schon einmal dort war, wird es ganz anders erleben:

Kloster und Kirche, nach der Montgelas- Säkularisation u.a. als Tabakfabrik feilgeboten,
war davor Zentrum einer ganzenWirtschaftsgemeinschaft diesseits und jenseits der Donau.
Einige überlebende Gebäude, Hofanlagen und die Kirchen von Stausacker, die Dorfkirche
von Weltenburg, Staubing und Holzharlanden sowie die Wallfahrt Frauenberg scharen sich
noch um die Klosterkirche, die ich Ihnen erklären und in der ich die Orgel vorstellen darf.
Diese sind mir bestens bekannt, denn während meiner Denkmalpfleger-Zeit war ich für alle
und deren Restaurierungen zuständig.
Wer an der Fahrt teilnimmt, kann hier unerwarteteErkenntnisse und Empfindungen gewinnen
(und zum Abschluss in der exzellenten Spargel-Gegend auch noch Spargel mitnehmen).

 

Die Abfahrt nach Weltenburg am 1. Juni 2022:

- ab Fischbachau (6.45 Uhr),
- Miesbach Kreuzung-Ost (7.10 Uhr),

- Mitterdarching-Kirche (7.20 Uhr),

- Holzkirchen Bhf (7.30 Uhr),

- Fröttmanning an der U3 (8.30 Uhr), Ausgang P&R-Parkhaus, über die Brücke zum
   Hans- Jensen-Weg = Bus-Standort);

abends wird wieder Fröttmaning angefahren.


Fahrpreis € 60,- bitte in Kuvert mitbringen.



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





6. Juli 2022 | Orgeltagesfahrt - entfällt

Stift Schliersee II:

Historisches Rathaus Schliersee, Schlierseer Kirchen St. Sixtus mit Orgel,
St. Nikolaus, Weinberg mit Orgel, Josefstal, Spitzing St. Bernhard


                     

  1. August 2022 | Orgeltagesfahrt

  Kloster Roggenburg bei Neu-Ulm

Einstieg: siehe Fahrt 1. Juni



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Preis Tagesfahrt: € 60,- (im Bus in einem namentlich beschrifteten Kuvert)




  Mehrtagesfahrt


11. – 14. Juli 2022 | 4-Tages-Fahrt

Wachau und Waldviertel mit Melk, Geras, Pernegg, Altenburg, Zwettl

mit Spiel an den jeweils bedeutenden Orgeln durch Sixtus Lampl

und abschließendem,„traditionellen“ Marillen-Einkauf.

Übernachtungen in Geras.

 

Unserer im Juli angebotenen Mehrtagesfahrt geht eine meiner frühesten Tegernsee- Erkundungen voraus: Sie galt dem von Kloster Tegernsee durch Joh. Baptist Gunetzrainer erbauten Schlösschen Achleiten. Damals wusste in Tegernsee überhaupt noch niemand von den Tegernseer Beziehungen und Besitzungen in Niederösterreich. Auch ich fand zuerst ein Achleiten bei Kremsmünster – aber das konnte es nicht sein. Weitersuchend kam ich an den Strengberg und fand dort das während der russischen Besatzung völlig ausgeplünderte Schloss – noch eindeutig als Gunetzrainer-Bau erkennbar. Von da aus – und den Tegernseer Hagbepflanzungen mit den charakteristischen Birnbäumen – gingen die Tegernsee- Beziehungen weiter über Melk in die Wachau zu der Tegernseer Klostergründung in

Dürnstein, zum Tegernseer Weinort Loiben mit heute noch existierendem Klosterweinkeller bis hinaus zu dem von Tegernsee gegründeten St. Pölten. Von da aus nördlich hinein in das Wein- und Waldviertel kam dann die Bekanntschaft mit dem aus Rottenbuch in Oberbayern stammenden Prämonstratenser-Abt von Geras, Dr. Dr. Joachim Angerer, auch als Universitätsprofessor in Wien einer der führenden Köpfe in Österreich, allerdings vor einem Jahr verstorben.

 

Am Montag, den 11. Juli (Fest des hl. Benedikt) fahren wir nach Emmersdorf – Hotel Donauhof zum Mittagessen,
dann ins Stift Melk mit Führung, zu deren Abschluss ich für Sie in der grandiosen Barockkirche die Orgel spielen darf. Danach fahren wir mit dem Bus durch die ganze Wachau bis Krems, von dort nach Norden über das kurvenreich-dramatische Kamptal bis Horn und zur Klosterkirche Pernegg, nach deren Besichtigung erreichen wir Geras beim ehem. zum Kloster gehörenden Hotel Schüttkasten unddem zugehörigen Meierhof; dort jeweils Übernachtung, Abendessen und Frühstück.

Am nächsten Tag Besichtigung des Prämonstratenser-Klosters und seiner frisch renovierten Kirche. Nachmittags geht es nordwärtsin das romantische Thaja-Tal mit Drosendorf, Primmersdorf und Raabs an der Thaja.
Der dritte Tag führt uns zum prächtigen Benediktinerkloster Altenburg, dessen Besichtigung den Vormittag in Anspruch nehmen wird (Orgelspiel von mir),
ab Mittag die Kreisstadt Horn, die Wallfahrt Dreieichen, Eggenburg und Pulkau an der „Weinstraße Weinviertel“!

Der vierte Tag bringt uns nach Westen zur Besichtigung des Zisterzienserstiftes Zwettl mit seinen grandiosen gotischen Anlagen, von da aus über Ottenschlag durch das Waldviertel nach Süden an die Donau, wo wir in Emmersdorf Mittagessen und die (am 1. Tag vorbestellten) Marillen aufnehmen können.

Rückfahrt nach München-Ostbahnhof und Landkreis Miesbach.

Diese Viertagefahrt kann nur durchgeführt werden, wenn sich noch weitere Teilnehmer anmelden.


Der  aktuelle Anmeldebogen kann  →  hier heruntergeladen und ausgedruckt werden.

 

Die Abfahrt nach Niederösterreich am 11. Juli 2022 ist für die Landkreis-Stationen wie am 1. Juni.

Für Teilnehmer aus München um 7.35 Uhr am Bahnhofplatz Holzkirchen (für BRB ab Hbf 7.04 Uhr, für S3 ab Hbf 6.43, Ostbf 6.54 Uhr).

( Eine Busabfahrt nach München würde uns mindestens eine Stunde mehr Fahrtzeit kosten).


Die Rückkehr ist in München am Ostbf zwischen ca. 19.30 bis 20 Uhr geplant, in der Hoffnung,
dass so spät der Berufsverkehr bereits abgenommen haben wird.


Den Fahrpreis € 490,- pro Person bei DZ und € 530,- bei EZ bitte erst nach Teilnahmebestätigung einzahlen bei der:

KSK Miesbach auf Konto DE 56 7115 2570 0012 4403 92

 




Preis 4-Tages-Fahrt: 490,-im DZ, 530 im EZ.


Der Reinerlös kommt ausnahmslos der Dr. Sixtus und Inge Lampl-Stiftung zugute.

 

Anmeldung zu unseren Kulturfahrten und Konzerten

per Email   info@lampl-orgelzentrum.com

oder telefonisch 08024/4144.

Auch der Postweg ist möglich.

Sie erhalten von uns eine Buchungsnummer zu Ihrer Bestätigung.




 

Mehrtagesfahrten überweise ich nach Teilnahmebestätigung, spätestens 1 Monat vor Fahrtbeginn auf das Konto bei der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee,
IBAN DE 74 711 525 700 000 088 088
– Eine evtl. notwendige Stornierung muss schriftlich erfolgen, dabei bitte Bankverbindung für Rücküberweisung angeben.
Die
Ausfallgebühren:
29-16 Tage vor Reisebeginn ein Drittel,
14-3 Tage die Hälfte
und bei unangekündigtem Fernbleiben mindestens zwei Drittel der Reisekosten,
Wenn von Ihnen ein anderer Reisegast an Ihrer Stelle gemeldet werden kann, entsteht keine Ausfallgebühr.
Der Abschluss einer
Reiserücktrittsversicherung wird dringend empfohlen,
z. B. bei der Bay. Versicherungskammer.
In Zukunft müssen Bearbeitungs-und Ausfallgebühr in voller Höhe entrichtet werden.



Wir freuen uns über Ihren Teilnahme ! Bitte werben Sie für uns. auch in Ihrem Bekanntenkreis – vielen herzlichen Dank !

    

Eine Vorschau bisher  geplanter Veranstaltungen und Kulturreisen
für das 1. Halbjahr 2022
kann  
hier angeklickt und heruntergeladen werden.


-










 


 

     







 





 

 




            
-