Startseite - home
_______________


Gebäude

 


Mehrtagesfahrten 2017

(Änderungen vorbehalten)


1721
Fünf Tage Lothringen
vom 18. bis 22. März 2017


Heute wieder ein schönes Land nach den Verwüstungen vor 100 Jahren im Ersten Weltkrieg - eine anschauliche Ergänzung zu der von Dr. Sixtus Lampl wieder herausgegebenen "Kriegs=Chronik der Gemeinde Valley" 1914-1918.
Wir haben in Gabriele Sauer eine für das Thema exzellente Führerin. In Sarreguemines erfolgt am Anfahrtstag ein Stadtrundgang und ein Besuch des Fayencen-Museums. Metz mit seiner 3000jährigen Geschichte, der Kathedrale St. Etienne, Centre Pompdou und dem Robert Schmann Museum war bereits 843 höchst folgenreich durch die Teilung des Frankenreiches in Deutschland und Frankreich und dann wieder vorhundert Jahren durch die mörderische Schlacht; neben der Oberstadt mit Kathedrale sehen wir das "Beinhaus von Donaumont". Die Fahrt nach Nancy bringt eine Stadtbesichtigung und ein Jugendstilmuseum. In Sarrebourg erleben wir nicht nur die Saartal-Landschaft, sondern auch in der Franziskanerkirche das 12 m hohe Glasfenster von Marc Chagall, in der Saverne das Rohanschloss als ehem. Residenz der Straßburger Fürstbischöfe. Mit der landschaft un den Kathedralen im Stammland der Gotik steht Lothringen dem benachbarten Elsass in nichts nach.
Reisepreis mit HP im Mercure-Hotel in Metz:
im DZ: € 690; EZ-Aufpreis € 115



Z: € 690; EZ-Aufpreis € 115

1722
Drei Tage Orgelreise nach Linz, Oberösterreich und ins Mühlviertel
vom 24. bis 26. April 2017

Mit großer Freude hat sich Herr Magister Klaus Sonnleitner, Augustinerchorherr und Organist der Bruckner-Orgel in St. Florian bereit erklärt, diese Orgelreise durchzuführen und nicht nur seine berühmte St. Florian-Orgel, sondern auch die Instrumente in Freistadt (Metzler und restauriertes Richter-Positiv), St. Michael ob Rauhenödt, Kefermarkt, Stiftskirche Baumgartenberg (Mitte 17. Jh., 2 man.), Allerheiligen bei Perg (Mitte 17. Jh.), Klosterkirche Pulgarn bei Steyregg (neue Orgel von Reil im Stil von 1510), in der Linzer Minoritenkirche (neue Wegscheider-Orgel im Stil des sächsischen Barock), im Alten Dom Linz (Chrismann-Breinbauer: Bruckners Instrument), im neuen Dom (Marcussen) und in der Zisterzienser Stiftskirche Wilhering (zwei Barock-Werke) u.a. Die Fahrt ist einmalig, weil der Kunsthistoriker Dr. Sixtus Lampl zu jeder Kirche und Orgel eine kurze Einführung geben kann und Klaus Sonnleitner die Orgeln vorführen wird. Übernachtungen in St. Florian in zwei Häusern, im Gästehaus des Stiftes und im Gasthaus Zur Kanne.

Reisepreis mit HP im DZ: € 390,-; EZ-Aufpreis € 100,-

1723
Sieben Tage Budapest und Burgenland
vom 15. bis 21. Mai 2017

Die Idee für diese ungewöhnliche Reise ist die historische Verbindung dieser beiden Landschaften vor dem Wiener Kongress. In Gran/Esztergom ist es die Basilika, in Budapest die Matthiaskirche, die Fischer Bastei, die Stephansbasilika, die Führung im Opernhaus, im Liszt Gedenkmuseum und Bartok-Haus; in Gödöllö die Schlossbesichtigung Grassalkocvich, in Mariabesnyö die Besichtigung der Wallfahrtskirche mit Orgelkonzert, ein Empfang mit Pogatschen und Barack Palinka, Zigeunermusik und Pferdevorführung. Der Donnerstag bringt die Fahrt zum Plattensee, die Besichtigung der Abteikirche in Tiihany, in Herend der Porzellanmanufaktur, in Keszthely des Schlosses Festetics. Von da ab übernachten wir in Raab/Gyor: dort anderntags die Stadtbesichtigung und die Besichtigung der hochragenden Benediktinerabtei Pannonhalma. Im Schloss Esterhazy bei Fertöd wandeln wir auf Joseph Haydns Spuren, die wir dann auf der Heimreise in Rohrau an der Leitha abrunden. Nicht zu vergessen die Stadtbesichtigung in Sopron/Ödenburg und die Burgenländische Wallfahrtskirche Frauenkirchen am Neusiedler See. Als 4Sterne-Hotel haben wir in Budapest auf der Pester Seite das Hotel Actor, in Gyor (Raab) das Hotel Famulus.

Reisepreis mit HP im DZ: € 1.090; EZ-Aufpreis € 156

1724
Fünf-Tage Fahrt zum Bachfest Leipzig und ins Martin Luther-Land
vom 7. bis 11. Juni 2017

Während der Anfahrt machen wir Halt in Coburg zur bayerischen Landesausstellung „Ritter, Bauern, Lutheraner“, in einer Zeit voll stürmischer Bewegung. Die Musik kulminiert in Leipzig mit dem Eröffnungskonzert in der Thomaskirche am 9. Juni um 17 Uhr und mit dem großen Konzert im Gewandhaus am 10. Juni um 20 Uhr, für welche wir bereits Karten reserviert haben. Am Abreisetag, dem 11. Juni gibt es vormittags zum Bachfest mehrere Gottesdienste mit hochkarätiger Musik. In Leipzig besuchen wir mit Stadtführung die für die Wiedervereinigung so wichtige Nikolai-Kirche mit ihrer restaurierten Orgel, die rekonstruierte Universitätskirche, das Mendelssohn-Haus u.a. Ausflüge gibt es nach Halle an der Saale und zur Lutherstadt Eisleben. Die Übernachtung mit Halbpension (Buffet) ist an allen Abenden im Galerie Hotel Leipziger Hof, Fußweg zum Zentrum max. 15 Min. Die beiden Konzerte sind im Reisepreis inbegriffen.

Reisepreis mit HP im DZ: € 690; EZ-Aufpreis € 110

1725
Viertagesfahrt zu Orgeln, Klöstern und Wallfahrten im Bayerischen Wald, nebst wohltuender Landschaft
vom 13. bis 16. Juli 2017

Es beginnt mit den großen Klöstern Niederaltaich und Metten, dazwischen mit dem Stadtplatz und den Kirchen in Deggendorf. Am zweiten Tag mit Straubings Karmelitenkirche, St. Peter und Jesuitenkirche, den Wallfahrten Frauenbründl und Sossau. Dann folgen die ehemaligen Klosterkirchen Oberaltaich und Gotteszell, die weit über das Donauland sichtbare Wallfahrt Bogenberg, die noch bestehende Prämonstratenserabtei Windberg und die Rokokokirche in Rattiszell in der Landschaft des Vorwaldes. In den westlichen und inneren Wald zielt die Fahrt in die ehemaligen Klöster Frauenzell, Walderbach und Reichenbach mit ihren prachtvollen Kirchen und Orgeln. Die kunst-und landschaftsgeschichtlichen Führungen durch Sixtus Lampl, für die Orgelvorführungen ist wieder Bastian Fuchs (wie bei der eindrucksvollen Oberpfalz-Orgelreise) vorgesehen. Übernachtungen im Stadthotel Wenisch in Straubing.
Reisepreis mit HP im DZ 550; EZ-Aufpreis (Anzahl beschränkt) € 50


1726
Vier Tage Wiederholung der eindrucksvollen Chopin-Konzertreise nach Marienbad und Westböhmen vom 17. bis 20. August 2017

Zum Andenken an Chopins Aufenthalte in Marienbad wurde 1959 die Chopin-Gesellschaft gegründet und gleichzeitig ein internationales Chopin-Festival ins Leben gerufen, heute das zweitgrößte tschechische Musikfestival und neuerdings eines der bedeutendsten Chopin-Festivals in Europa. Wir teilen mit dieser Fahrt Chopins Begeisterung für das herrliche Böhmische Bäderdreieck und wohnen in der restaurierten Stadt Marienbad. Nach der Ankunft dort besuchen wir das Chopin-Museum und sehen in einem geführten Rundgang die russisch­orthodoxe und die katholische Kirche, das Neubad und Casino, die Singende Fontaine, Brunnenhalle und Kolonnade – Verkostung der glaubersalzhaltigen Quellen. Der zweite Tag führt zum Stift Tepl mit romanisch­gotisch-barocker Basilika, dem Konventbau (1685-1721) von Christoph Dientzenhofer und die mit 80.000 Bänden zweitgrößte Bibliothek in Böhmen. Über Schloss Petschau, durch den romantischen Kaiserwald geht es nordwärts nach Karlsbad mit seinen Parkanlagen, der zwei-türmigen Dientzenhofer Magdalenenkirche und den Langen Kolonnaden und Säulenhallen. Abends Eröffnungskonzert des Westböhmischen Symphonieorchesters. Der dritte Tag führt südwärts zum riesigen ehem. Benediktinerkloster Kladrau mit einer der größten Kirchen Böhmens (unter Mitarbeit der Gebrüder Asam). Der Heimreisetag führt über den Wallfahrtsort Maria Kulm bei Falkenau und Franzensbad mit Besichtigungshalt in Waldsassen und Kappel, auf die Oberpfalz-Autobahn (einige Programmverschiebungen bei den Konzerten sind möglich).

Reisepreis
(inkl. 2 Konzerte) im sehr gut restaurierten Hotel Butterfly (mit Hallenbad)
in Marienbad mit HP
im DZ 580,-;
EZ-Aufpreis €  100,-

1727
Vier Tage nach Südtirol zwischen Bozen und Meran
vom 12. bis 15. September 2017

Vorausgesetzt, dass Passfahrten witterungsmäßig möglich sind, bietet sich folgender Ablauf: Fahrt nach Bozen, dort Einquartierung und Mittagessen, in Bozen-Gries Führung in der Benediktinerabtei mit Klosterkirche und berühmter Weinkellerei, Pfarrkirche mit Flügelaltar in Gries, Besichtigung des Ausgrabungsfeldes vom 1503 überschwemmten Kloster St. Maria, einer Stiftung der Gräfin Mathilde von Valley. Am zweiten Tag über Eppan, den Mendelpass zum Bergort Fondo, dann Führung in der Wallfahrtskirche U.L. Frau im Walde, weiter über das Gampenjoch herunter nach Niederlana mit dem Schnatterbeck-Altar in einer der schönsten Pfarrkirchen der Südtiroler Spätgotik, der romanischen Margaret-Kapelle und dem Südtiroler Obstbaumuseum. Der dritte Tag führt nach Meran mit Pfarrkirche, schöner Fußgängerzone und ins Schloss Tirol mit Führung und Sonderausstellung „Luther und Tirol“. Der letzte Tag soll uns nach Hafling, zur Burg Schenna bei Meran und über den hohen Jaufenpass nach Sterzing führen, vorausgesetzt, dass alle Passfahrten witterungsmäßig möglich sind.

Reisepreis mit HP im DZ 520; EZ-Aufpreis € 75

1728
Vier Tage Adventsfahrt nach Dresden und ins Erzgebirge
vom 17. bis 20. Dezember 2017

entfällt!

Stattdessen bieten wir eine Wie­derholung der wunderbaren viertägigen Adventsfahrt von 2016 nach Arco am Nordende des Gardasees an:


1728
Viertagefahrt vom 10.-13. Dezember 2017 nach Arco im Lichterglanz am Gardasee

Auf dem Burgberg 6 km nördlich des Gardasees bauten die niederbayerischen Söhne der Grafen von Bogen, die vom Wittelsbacher Ludwig dem Kelheimer ihres Erbes beraubt wurden und außer Landes ge­hen mussten, eine „der schönsten und eindrucksvollsten mittelalterlichen Festungen des Abendlandes“ und übertrugen ihren Herkunftsnamen ins Italienische (Bogen = arco) als Grafen von Arco. Die der Burg nun zu Füßen liegende Stadt Arco erhielt später ihre Schönheit durch die Habsburger, als Erzherzog Albrecht dort im milden Klima seine Winterresidenz errichten ließ. In der Barockzeit kehrten die Grafen von Arco nach Bayern zurück und übernahmen nach 1820 die Schlösser von Valley. – Uns wird das Kurstädtchen mit seinem festlichen Lichterglanz am stimmungsvollen Christkindlmarkt verzaubern. Neben Arco und der Fahrt am westlichen Gardasee-Ufer mit Halt in Riva und Bardolino besuchen wir die schönsten Bauerndör­fer Canale di Tenno und Rengo mit malerischen Lauben, Innenhöfen, breiten Portalen und langen Loggien, Orte, die auf unserer Welt immer seltener werden. Nach einer Fahrt durch das Tal der Seen besuchen wir auch die weihnachtlich geschmückte Altstadt von Trient mit ihren Höhepunkten dem Dom und Vorbeifahrt am Castello del Buonconsiglio.

Reisepreis mit HP im 4* Hotel Palace Citta in Arco im DZ 490,-; EZ-Aufpreis € 60,-.

-------------------------------------------------------------------------

Die Fahrtkosten für Tagesfahrten bringe ich in einem Umschlag mit Namensangabe in den Bus mit (bar oder Verrechnungsscheck). Bei Mehrtagesfahrten überweise ich nach Teilnahmebestätigung, spätestens 1 Monat vor Fahrtbeginn auf das Konto bei der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee, IBAN DE 74 711 525 700 000 088 088. – Eine evtl. notwendige Stornierung muss schriftlich erfolgen, dabei bitte Bankverbindung für Rücküberweisung angeben. Die Ausfallgebühren: 29-16 Tage vor Reisebeginn ein Drittel, 14-3 Tage die Hälfte und bei unangekündigtem Fernbleiben mindestens zwei Drittel der Reisekosten, Wenn von Ihnen ein anderer Reisegast an Ihrer Stelle gemeldet werden kann, entsteht keine Ausfallgebühr. Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird dringend empfohlen, z. B. bei der Bay. Versicherungskammer. In Zukunft müssen Bearbeitungs-und Ausfallgebühr in voller Höhe entrichtet werden.
________________________________________________

Die Fahrtkosten für Tagesfahrten bringe ich in einem Umschlag mit Namensangabe in den Busbar mit.
Bei Mehrtagesfahrten überweise ich nach Teilnahmebestätigung, spätestens 1 Monat vor Fahrtbeginn auf das Konto bei der
Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee,
IBAN DE 74 711 525 700 000 088 088.
– Eine evtl. notwendige Stornierung mussschriftlich erfolgen, dabei bitte Bankverbindung für Rücküberweisung angeben.
Die Ausfallgebühren: 29-16 Tage vor Reisebeginn ein Drittel, 14-3 Tage die Hälfte
und bei unangekündigtem Fernbleiben mindestens zwei Drittel der Reisekosten, plus Bearbeitungsgebühren 5% des Reisepreises,
bei Tagesfahrten € 5,-, bitte unaufgefordert begleichen.
Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird dringend empfohlen, z. B. bei der Bay.erischen Versicherungskammer.
In Zukunft müssen Bearbeitungs- und Ausfallgebühr in voller Höhe entrichtet werden.

Anmeldeformular (PDF)


Kontakt & Impressum

Kultur- und Orgelzentrum
Graf-Arco-Str. 30
D - 83626 Valley
Tel.: 0 80 24/41 44
Fax : 0 80 24/48 13 5

www.lampl-orgelzentrum.com
info@lampl-orgelzentrum.com

Anfahrtskizze


Aktuell


Gruppenführungen ganzjährig auf Anfrage

Einzelpersonen können sich gerne an Gruppenführungen anschliessen.

Wenn Sie Interesse an regelmässigen Informationen aus dem Kultur- und Orgelzentrum Valley haben. So können Sie  die folgende e-mail-Adresse anklicken und zukünftige Informationen an fordern:
    e-mail Adresse des Orgelzentrums

__________________________________________________________________


Der Flyer des Kultur- und Orgelzentrum Valley für 2017 ist fertiggestellt und kann
 
hier im Grossformat angeklickt und heruntergeladen werden.

Hier ist der Original-Flyer im kleinen Format  anklickbar und kann heruntergeladen werden.

Hier kann das Jahresprogramm 2017 angeklickt und heruntergeladen werden.

Der Anmeldebogen für Kulturfahrten im Jahr 2017 kann
 
hier angeklickt und heruntergeladen werden.


__________________________________



Aktuelle Mehrtagesfahrten


1728
Viertagefahrt vom 10.-13. Dezember 2017
nach Arco im Lichterglanz am Gardasee

Auf dem Burgberg 6 km nördlich des Gardasees bauten die niederbayerischen Söhne der Grafen von Bogen, die vom Wittelsbacher Ludwig dem Kelheimer ihres Erbes beraubt wurden und außer Landes ge­hen mussten, eine „der schönsten und eindrucksvollsten mittelalterlichen Festungen des Abendlandes“ und übertrugen ihren Herkunftsnamen ins Italienische (Bogen = arco) als Grafen von Arco. Die der Burg nun zu Füßen liegende Stadt Arco erhielt später ihre Schönheit durch die Habsburger, als Erzherzog Albrecht dort im milden Klima seine Winterresidenz errichten ließ. In der Barockzeit kehrten die Grafen von Arco nach Bayern zurück und übernahmen nach 1820 die Schlösser von Valley. – Uns wird das Kurstädtchen mit seinem festlichen Lichterglanz am stimmungsvollen Christkindlmarkt verzaubern. Neben Arco und der Fahrt am westlichen Gardasee-Ufer mit Halt in Riva und Bardolino besuchen wir die schönsten Bauerndör­fer Canale di Tenno und Rengo mit malerischen Lauben, Innenhöfen, breiten Portalen und langen Loggien, Orte, die auf unserer Welt immer seltener werden. Nach einer Fahrt durch das Tal der Seen besuchen wir auch die weihnachtlich geschmückte Altstadt von Trient mit ihren Höhepunkten dem Dom und Vorbeifahrt am Castello del Buonconsiglio.

Reisepreis mit HP im 4* Hotel Palace Citta in Arco im DZ 490,-; EZ-Aufpreis € 60,-.

-------------------------------------------------------------------------

 

Kulturfahrten
...Tagesfahrten
...Anmeldeformular



Frühere Kulturfahrten


Konzerte und Veranstaltungen


Glanzlichter früherer Veranstaltungen

Frühere Kulturfahrten

Orgeln


virtuelle Laurentiusorgel
[aus St. Lorenz in Nürnberg] mit der Software Hauptwerk
TM

Orgelverkäufe


Führungen


Feste


Schloßverlag

Stiftung

Förderverein


Vita Dr. S. Lampl 

Neue Rokoko-Lust

Video

Chöre und Orchester

Jahresprogramm für 2017



Flyer 2017 Kultur-und Orgelzentrum Valley

Copyright Kultur- und Orgelzentrum Altes Schloß Valley