Nordhälfte des Bodensees (Kulturfahrt 2509)

Die Viertagefahrt 6.- 9. Mai 2024 an die Nordhälfte des Bodensees ist von der Apfelblüte im Mai, von einer zauberhaften Hügel- und Seelandschaft und von vielen teils verborgenen Kulturschätzen ausgezeichnet. Abfahrt wie bei Fahrt 2408.

Der erste Tag führt uns zu Werken “unserer“ Gebrüder Johann Baptist und Dominikus Zimmermann nach Bad Waldsee mit einem raffiniert erleuchteten Hochaltar, zur wiederhergestellten Klosterkirche in Giessen, zur schönsten Vorrokoko-Wallfahrt in Steinhausen und zum stolzen Klosterbau in Schussenried. Ich darf Ihnen dabei die in meinem großen Dominikus Zimmermann Buch entwickelten Erkenntnisse vortragen. Die Übernachtungen mit Abendmenüs erfolgen in dem mehrmals erprobten Hotel Amerika in Schussenried.

Am zweiten Tag besuchen wir das Schloß Heiligenberg mit seinem berühmten Rittersaal, einem der schönsten und größten seiner Art. Danach zieht es uns nach Salem, der ehemaligen Zisterzienserabtei, der einst bedeutendsten Zisterze in ganz Südwestdeutschland und dem Barockbau des Klosters mit Stuck der Wessobrunner Schule. Die Stadt Überlingen mit dem alten Stadtbild, dem berühmten Münster und seiner mittelalterlichen, ins Rokoko verzauberten Franziskanerkirche. Als Höhepunkt der himmlischen Glücksgefühle mit Orgelspiel steht dann die Birnau über dem See.

Am dritten Tag besichtigen wir die ehem. Zisterzienserinnenabtei Baindt, dann – wenn schon nach Restaurierung wieder zugänglich – die Abteikirche Weingarten mit der grandiosen Freskenausstattung von Cosmas Damian Asam, in Weissenau die große Spätbarockorgel von Johann Nepomuk Holzhay. Der Nachmittag ist der wunderschönen Stadt Meersburg mit dem bischöflich konstanzischen Schloß gewidmet. Abschluß wird in den Pfahlbauten am Uhldinger Bodensee-Ufer sein, ein lebensnahes Zeichen, wie es einst in der Vorzeit am schönen See gewesen sein mag – ziemlich hart!

Der vierte Tag widmet sich den einflußreichen Grafen von Montfort mit ihrem Hauptschloß in Tettnang und ihrem Seeschloß in Langenargen, wo sie auch eine fröhliche Kirche und daran anschließend ein großes Altersheim errichtet haben. Ein Besuch im Zeppelin-Museum in Friedrichshafen bringt uns staunenswerte Gesichtspunkte aus unserer Neuzeit. Am Nachmittag ist noch schöner Kaffeeabschluß in Wasserburg am Bodensee, dann geht es über die Autobahn zur S-Bahn-Station München-Freiham (Ankunft ca. 19 Uhr) und danach nach Holzkirchen und ins Oberland.

Die Kosten € 690 im DZ und, € 780 im EZ für Fahrt, Übernachtung mit Frühstück, Abendessen, alle Eintritte und Führungen. Kostenfreies Rücktrittsrecht bis 8. März 2024. Bei später nötigem Rücktritt bis 18 Tage vor Fahrttermin 30 %, bis 8 Tage 60 %, danach die vollen Reisekosten.

Anmeldungen bitte schriftlich auf dem Anmeldebogen.
Alle Zielangaben unter Vorbehalt!
Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 30 Teilnehmer.
Der Reinerlös kommt ausnahmslos der Dr. Sixtus und Inge Lampl-Stiftung zugute.

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

Mai 06 - 09 2024

Uhrzeit

Ganztägig
Anmeldung und Reservierung
Nach oben scrollen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner